Android for Work: So binden Sie Android-Geräte sicher und produktiv im Unternehmen ein

Android-Geräte in die Unternehmens-IT zu integrieren war lange Zeit eine große Herausforderung für die Administration. Bestehende Sicherheitsrichtlinien sowie eine Vielzahl an Modellen und Versionen machten eine einheitliche Verwaltung der Geräte nahezu unmöglich.

Mit der Einführung von Googles Android for Work (mittlerweile von Google als Android Enterprise betitelt) änderte sich das grundlegend. Android-Geräte ab Version 5.0 lassen sich einfach und sicher in die Unternehmens-IT einbinden und verwalten.

Datensicherheit stand bei der Einführung von Android for Work an erster Stelle. Zu den wichtigsten Funktionen gehören bis heute die Trennung von geschäftlichen und privaten Daten, die Verschlüsselung von Daten, die zentrale Verteilung von Gerätekonfigurationen (wie WLAN- und E-Mail-Profilen) und das Umsetzen von Richtlinien (Policies) auf den mobilen Geräten.

Dieses White Paper zeigt, welche Möglichkeiten bei der Verwaltung von Android-Geräten im Unternehmen bestehen. Im ersten Teil wird der Unterschied zwischen einer profilbasierten und einer kompletten Geräteverwaltung beschrieben. Außerdem werden deren Einsatzmöglichkeiten erläutert. Im zweiten Teil des White Papers erfahren Sie, wie Sie das Potential von Android for Work (resp. Android Enterprise) mit den Mobile-Device-Management-Lösungen von Cortado optimal ausschöpfen.

Inhalt des White Papers:

  • Profilbasierte vs. komplette Verwaltung von Android-Geräten
  • Arbeitsprofile auf Android-Geräten verwalten
  • Komplette Verwaltung von Android-Geräten
  • Nutzung mit Cortado MDM oder Cortado Server

Download White Paper