Digitales Duschplatz-Aufmaß für raschere Auftragsklarheit

Fallstudie: Artweger GmbH & Co

Die Außendienstmitarbeiter der Artweger GmbH & Co. KG nutzen ihre mobilen Geräte für die Synchronisierung von E-Mail, Kalender, Kontakte und für die Bemaßung der Badezimmer ihrer Kunden.

Seit Jahrzehnten entwickelt die Artweger GmbH & Co. KG im österreichischen Bad Ischl Produkte fürs Bad, die neben dauerhafter Qualität und höchster Funktionalität vor allem eines gemeinsam haben: Sie sollen den Benutzern das Leben schöner und angenehmer machen. Um die Beratung der Kunden bzw. potenzieller Kunden vor Ort kümmern sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz etwa 35 Außendienstmitarbeiter. Damit die Mitarbeiter auch mobil produktiv arbeiten können, stattete Artweger die Kollegen im Außendienst mit iPhones und iPads aus. „Anfangs haben wir die Geräte für die Mitarbeiter händisch konfiguriert“, erinnert sich Daniel Pichler, der zuständige Mitarbeiter der IT-Abteilung. „Das war sehr aufwändig. Jede Kleinigkeit, die die Mitarbeiter verändert hatten, mussten wir per Hand wiederherstellen.“

Die Lösung: Ein MDM-System

Schnell wurde klar, dass dieser Aufwand reduziert werden musste. Die Lösung: Ein Mobile- Device-Management-System, das die Einrichtung der Geräte automatisiert und die mobilen Anwendungen absichert.
Evaluiert wurden verschiedene Systeme. Die Entscheidung fiel auf Cortado Server. Die Enterprise-Mobility-Lösung der Cortado Mobile Solutions GmbH hatte aus Sicht von Daniel Pichler verschiedene Pluspunkte. „Uns hat neben den gängigen MDM-Funktionen der mobile Zugriff auf die Unternehmenslaufwerke mit der Cortado App sowie das mobile Drucken sehr gut gefallen“, berichtet Herr Pichler. „Außerdem überzeugte uns die Möglichkeit, VPNs für einzelne Apps und für bestimmte Websites zu installieren.“
Im Oktober 2017 wurde das System dann an alle 90 Geräte der Außendienstmitarbeiter und interne mobile Mitarbeiter verteilt.

Rechtevergabe über das Microsoft Active Directory und Policies

Die Rechte für die mobile Nutzung werden von der IT-Abteilung im Active Directory und über Policies im Cortado Server festgelegt. Da die Mitarbeiter ihre iPhones und iPads auch für private Zwecke nutzen dürfen, ist die strikte Trennung der geschäftlichen und privaten Daten für die Artweger GmbH & Co. KG oberstes Gebot.

Seit der Einführung des Cortado Servers gehört die manuelle Einrichtung der Devices der Vergangenheit an. Die Geräte werden jetzt vom Provider originalverpackt zu den Mitarbeitern geschickt und von diesen selbst eingerichtet. Pichler: „90 Prozent der Kollegen kommen mit der Einrichtung gut klar.“

Wichtige Apps inklusive einer Anwendung zum Aufmaßnehmen können mobil genutzt werden.

Zum Einsatz kommen E-Mail, Kalender und Kontakte. Bereitgestellt werden außerdem interne Webanwendungen, ein Wiki und der Zugriff auf das Intranet und auf Schulungsunterlagen sowie Videos. Eine wichtige App, die mit dem Cortado Server bereitgestellt wird, ist My Measures von TOP APP d.o.o. Mit dieser Anwendung erstellen die Berater Aufmaße der Badezimmer auf Baustellen. Anhand dieser Maße entstehen schlussendlich CAD-Zeichnungen als Grundlage für die Produktion der Produkte. Ein besonders wichtiges Element der Arbeit, denn mehr als die Hälfte der Kundenprojekte besteht aus Maßanfertigungen.

Mission mobiles Arbeiten ist erfüllt

Daniel Pichler ist zufrieden: „Der Dateizugriff ist eine sehr prakische Funktion“, so der IT-Experte. „Und das Drucken ein Nice-to-have.“ Einige Anwender nutzen diese Funktionen häufiger, andere dagegen seltener. Das sei eine Frage der persönlichen Vorlieben und Gewohnheiten. „Prinzipiell sind wir mit dem Projekt sehr zufrieden. Alles, was wir uns vorgenommen haben, haben wir geschafft.“

Fallstudie downloaden (PDF)