Fallstudien

MDM macht mobile Möbelplanung möglich

Fallstudie: Dodenhof

In der ShoppingWelt Dodenhof, mit den beiden Standorten Posthausen und Kaltenkirchen, sorgt Cortado Server für die sichere Verwaltung der mobilen Geräte, für Dateizugriff und mobiles Drucken.

Sicherer mobiler Filezugriff für Kommunalversicherung

Fallstudie: KSA OKV

Die KSA Verwaltungsgesellschaft mbH suchte nach einer unkomplizierten und effizienten Enterprise-Mobility-Lösung, um die Produktivität ihrer Mitarbeiter im Außendienst zu erhöhen. Die Lösung sollte Zugriff auf das Filesystem sowie das Intranet verschaffen und dabei selbstverständlich eine sichere und komfortable Verwaltung der mobilen Geräte gewährleisten.

Näher am Kunden: Weltweit agierende Versicherungsgruppe setzt auf neue Kommunikationskanäle

Fallstudie: Global Insurance

Global Insurance ist eine weltweit agierende Versicherungsgruppe, deren Vertriebs- und Kundenbetreuungsmodell auf der Zusammenarbeit mit unabhängigen Versicherungsagenturen und -maklern basiert. Ihr Ziel war es, Anfragen- und Schadensabwicklungen so einfach wie möglich zu gestalten. Hierfür war der Remote-Zugriff auf den zentralen Datei-Server von jedem Gerät erforderlich. Gleichzeitig sollten zeitgemäße Kommunikationskanäle wie WhatsApp, Twitter und Co. gefördert werden.

Unterlagen immer auf dem neuesten Stand

Fallstudie: Worldwide Fashion

Die Außendienstmitarbeiter der international agierenden Modekette Worldwide Fashion sollten die Möglichkeit bekommen, in jeder Filiale mittels iOS- oder Android-Gerät Dokumente zu drucken oder diese auf Drucker anderer Filialen zu übermitteln.

Höchste Sicherheit und Kontrolle für Firmendaten

Fallstudie: International Supplier AG

Die International Supplier AG ist ein multinationales Unternehmen der Automobilzulieferbranche. Gesucht wurde eine Lösung, die die mobilen Android-Geräte unkompliziert verwaltet und gleichzeitig den Mitarbeitern von unterwegs einen geschützten Zugang auf Unternehmensdaten ermöglicht.

Sicheres mobiles Arbeiten für Polens führenden Finanzdienstleister

Fallstudie: SKOK Wesola

SKOK Wesola ist einer der führenden polnischen genossenschaftlichen Finanzdienstleister. Das Unternehmen verfügt über 70 Niederlassungen im ganzen Land. Gesucht war eine Lösung, mit der Mitarbeiter bestmöglich von ihren Smartphones und Tablets profitieren können, inklusive Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk. Die Prioritäten: Gewährleistung der Sicherheit und Unterstützung der unterschiedlichen mobilen Betriebssysteme.

Modemarke erhöht Produktivität dank übersichtlicher Verwaltung mobiler Geräte

Fallstudie: Aurora Fashions

Senior Manager bei Aurora Fashions, dem Konzern, der hinter einer der angesehensten Modemarken für Frauen (Coast, Oasis und Warehouse) in Großbritannien steht, sollten von unterwegs auf Firmendaten zuzugreifen können, ohne einen Laptop mit sich herumzutragen. Da Reisen von und zu den 1.197 Filialen regelmäßig erforderlich sind, wurde eine einfache und sichere Lösung benötigt.

Geschützter Fernzugriff via iPad für amerikanisches Immobilienunternehmen

Fallstudie: Wilson Meany

Das in San Francisco ansässige Unternehmen stand vor der Aufgabe, ihren Angestellten einfachen Filezugriff von unterwegs zu ermöglichen, ohne dabei die eigenen Sicherheitsanforderungen zu vernachlässigen. Der Einsatz von Cortado Server bietet sowohl maximale Sicherheit auf dem Gerät als auch während der Datenübertragung. Mitarbeiter sind so bei Kundenbesuchen topaktuell informiert und arbeiten auf Geschäftsreisen wesentlich produktiver.

Secure Mobile Access for IT Security Expert - Case Study

Mobiler Datenaustausch überzeugt Spezialist für Securitylösungen

Fallstudie: datadirect

Das dreißigköpfige Team von datadirect, Spezialist für weltweite Netzwerk- und Securitylösungen, steuert rund um die Uhr Netzwerke von deutschen Unternehmen und deren Niederlassungen in 27 Ländern der Welt. Die Herausforderung: Ein mobiler Zugriff auf vertriebliche und technische Projektdaten sollte die Arbeitsabläufe optimieren.

Vom Blackboard zum BlackBerry: Corporate Server als Universitätscloud

Fallstudie: Fayetteville University

Campus-Mitarbeiter, insbesondere Sicherheitsbeauftragte und Rechtsbeistände, sollten stets in der Lage sein, Dokumente für Besprechungen unverzüglich auszudrucken und auch unterwegs ein hohes Niveau an Produktivität aufrecht zu erhalten. Daher wurde eine Lösung gesucht, die sicheres und effizientes Drucken innerhalb des weitläufigen Universitätsgeländes gewährleistet.

Krankenhaus schätzt Unabhängigkeit von ortsgebundenen Arbeitsplätzen

Fallstudie: Zulekha Hospital L.L.C.

Die Mitarbeiter des Zulekha Krankenhauses in Dubai waren bisher an die Büroräume oder das lokale Netzwerk gebunden, wenn Sie auf Dateien aus dem Unternehmensnetzwerk zugreifen wollten. Gesucht wurde eine Enterprise-Mobility-Lösung, die das Smartphone in einen mobilen Arbeitsplatz verwandelt und so erhebliche Kosteneinsparungen in der IT-Administration erzielt.

Erdgasproduzent nutzt BlackBerry als mobiles Büro

Fallstudie: Chesapeake Energy Corporation

Die Chesapeake Energy Corporation mit ihrem Sitz in Oklahoma City ist der zweitgrößte Erdgaslieferant der Vereinigten Staaten. Ziel war es, Mitarbeitern an Außenstandorten wie Bohranlagen wichtige Dokumente direkt zukommen zu lassen, um so das Pendeln zwischen Fördergebieten und dem Büro zu umgehen.

Unkomplizierte IT-Umgebung senkt Kosten für Bank von Córdoba

Fallstudie: Banco de Córdoba S.A.

Die Außendienstmitarbeiter des Finanzdienstleisters sollten jederzeit einfach und schnell über ihr BlackBerry auf Informationen im Unternehmsnetzwerk zugreifen können. Cortado Server beschränkt sich nicht nur auf die Verwaltung mobiler Geräte, sondern integriert Tablets, Smartphones und Laptops nahtlos in die Unternehmens-IT. Die Funktionen werden dabei jedem Gerät seinen Voraussetzungen entsprechend angepasst.

Ohne Laptop an die Firmendaten: mehr Flexibilität für Pflanzen-Großhandel

Fallstudie: Burnaby Lake Greenhouses

Burnaby Lake Greenhouses ist ein seit über 60 Jahren familiengeführter Florist mit Sitz in British Columbia, Kanada. Benötigt wurde eine Lösung, die den Einsatz von Laptops und Heimarbeitsplätzen verringert. So sollte die Flexibilität der Manager und Vertriebsmitarbeiter gesteigert und das Unternehmen gleichzeitig mit Zeit- und Kosteneinsparungen belohnt werden.

Experte für Lebensmittelverarbeitung kann differenzierter auf Kundenbedürfnisse eingehen

Fallstudie: Norbert Schaller GmbH

Als Vorreiter in der lebensmittelverarbeitenden Industrie fördert SCHALLER seit 40 Jahren modernste Technologien und intelligent konzipierte Produktionslösungen vorwiegend in Osteuropa. Vertriebsmitarbeiter sollten dabei auch in den abgelegenen Gegenden online empfangene Verträge und Kalkulationen lesen und bearbeiten können, um sich fundierter an den Bedürfnissen der Kunden zu orientieren.

Case Study | Medical Engineering Improves Productive Efficiency

Medizintechnik baut auf gesteigerte Arbeitseffizienz

Fallstudie: Integrated Medical Systems International, Inc.

IMS, mit seinem Hauptsitz in Birmingham, Alabama, ist ein Unternehmen spezialisiert auf den Vertrieb medizinischer Geräte. Gesucht wurde eine Lösung, welche Mitarbeitern unterwegs flexibles und sicheres Arbeiten gewährleistet.